Forderungs- und finanzierungsmanagement

aktuell

Logo HRP

Risikokapital | Beteiligungskapital

Risikokapital – auch Venture-Capital ist außerbörsliches Beteiligungskapital („private equity“), das eine Beteiligungsgesellschaft (Venture-Capital-Gesellschaft) zur Beteiligung an als besonders riskant geltenden Unternehmungen bereitstellt.

Alternative Begriffe für Risikokapital:

  • Venture-Capital oder
  • Wagniskapital

Das Risikokapital wird in Form von vollhaftendem Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichen Finanzierungsinstrumenten wie

  • Mezzanine-Kapital oder
  • Wandelanleihen ins Unternehmen eingebracht.

Mezzanine Finanzierung | Begriffserklärung: 

  • Hybridkapitel
  • Zwischen EK und erstrangigem FK
  • Eigenschaften von EK und FK
  • In Abhängigkeit der Ausgestaltung bilanziell dem EK zuzurechen
  • Formen: stille Beteiligung, Genusscheine, Wandel- bzw. Optionanleihen

 Micro-Beteiligung

  • bis 200.000 Euro - Laufzeit mindestens 60 Monate
  • % - Festverezinsung - investitionsunabhängig
  • % - gewinnabhängige Verzinsung - Direktbeteiligungen zusätzlich möglich

HRP Aktuell - Mezzanine-Kapital | HRP Aktuell - Eigenkapital - Fremdkapital

HRP Aktuell - Beteiligungskapital - Ablauf - Verfahren

Sollten Sie an Kapital interessiert sein, die die beschriebenen Möglichkeiten übersteigen, rufen Sie uns bitte an, auch hierfür hat HRP Lösungen.

Forderungs- und Finanzierungsmanagement

HRP - bankenunabhängige Finanzierungslösungen - Eigenkapital

Sie wollen ein Angebot - Eigenkapital, dann können Sie sich den
Analysebogen Beteiligungskapital  | Quick-Check downloaden. 

Bitte ausfüllen und dann zurück zu HRP. 

    Beteiligungsformen

    Direkte (offene) Beteiligung, z. B. als Aktionär, Kommanditist oder GmbH-Gesellschafter. Der Investor erwirbt Anteile am Unternehmen und partizipiert damit am künftigen Wertzuwachs. Im Unterschied zum Darlehen fallen hier keine Zinszahlungen oder Tilgungen an.

    Stille Beteiligung: Hier gibt es der Eigenkapitalgeber ein Darlehen an die Gesellschaft, das nicht besichert werden muss und mit einer Rangrücktrittserklärung versehen ist. Dadurch erhält das Darlehen Eigenkapitalcharakter. Charakteristisch für die stille Beteiligung ist, dass während der Laufzeit ein fester Zinssatz bezahlt wird. Darüber hinaus können vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten gewählt werden, wie zum Beispiel eine variable Verzinsung, die vom Ertrag abhängig ist, höhere Zinszahlungen zum Laufzeitende hin oder die Beteiligung an einem Wertzuwachs des Unternehmens bei der Veräußerung von Anteilen. Auch die Beteiligung an Verlusten kann vereinbart werden, wobei dies nicht der Regelfall ist. Die Rechte der stillen Gesellschafter bezüglich der Mitwirkung, Information und Kontrolle werden meist individuell geregelt. Die stille Beteiligung ist grundsätzlich bei jeder Rechtsform möglich.

    Welche Vorteile hat die Beteiligungsfinanzierung?

    • Durch höhere Eigenkapitalquote kann die Bonität und das Rating verbessert werden. Die erweitert den künftigen Finanzierungsspielraum.
    • Das zusätzliche Eigenkapital stärkt den Puffer in Wachstums- und Restrukturierungsphasen, so dass das Unternehmen schwankende oder unsichere Umsatzentwicklungen besser ausgleichen kann.
    • Zusätzliches Know-how und neue Kontakte durch den Investor können wichtige Impulse für die Weiterentwicklung geben. Das Leistungsspektrum von Eigenkapitalgebern umfasst häufig die Ausarbeitung eines Finanzierungskonzepts, die Vorbereitung und Durchführung weiterer Finanzierungsrunden sowie die Auswahl weiterer Investoren. Darüber hinaus begleiten die Investoren im Einzelfall auch die Erstellung von Unternehmensstrategie- und Entwicklungskonzepten, geben Hilfestellung bei der Vertragsgestaltung und Internationalisierung, bei personeller Managementverstärkung, der Entwicklung von Marketing- und Vertriebsstrategien oder der Identifikation und Auswahl von Kooperationspartnern.

    Das Engagement einer renommierten Beteiligungsgesellschaft führt zu einem Imagegewinn und stärkt die Verhandlungsposition des Unternehmens.

    Was sind die Nachteile der Beteiligungsfinanzierung?

    • Im Vorfeld entsteht erheblicher Aufwand, da die Anfrage bei Investoren durch Vorlage eines sorgfältig ausgearbeiteten Konzeptes (Business Plan) erfolgen muss. Neben der Beschreibung des Vorhabens und einer fundierten Marktanalyse benötigt das Unternehmen eine Mehrjahres-Planung (Gewinn- und Verlustplanung, Investitionsplanung, Bilanzplanung, Liquiditätsplanung).
    • Die Suche nach Beteiligungspartnern ist aufwändig und langwierig. Investoren prüfen in der Regel drei bis sechs Monate lang die Anfrage, bevor sie eine Entscheidung fällen. Oft kommen nur 2 bis 5 Prozent der Anträge zum Abschluss.
    • Kommt die Beteiligung zustande, so muss regelmäßig und sehr detailliert über aktuelle Entwicklungen informiert werden. Darüber hinaus hat der Investor oft Mitspracherecht bei Entscheidungen.

    Für wen eignet sich die Finanzierung über Eigenkapital/Beteiligungskapital und was kostet sie?

    Eigenkapitalgeber spezialisieren sich oft selektiv auf einzelne Beteiligungsphasen:

    • Frühphasenfinanzierung (Seed-, Start-up-Finanzierung)
    • Als sogenannte Seed-Finanzierung wird Eigenkapital zur Umsetzung einer Geschäftsidee in marktgängige Produkte und Dienstleistungen bezeichnet. Daran schließt sich die Start-up-Finanzierung an, bei der meist Kapital zur Deckung der Markteinführungskosten bereitgestellt wird.
    • Expansions- oder Wachstumsfinanzierung: In dieser Phase wird Eigenkapital typischerweise zur Erweiterung des Produktions- und Vertriebssystems, zur Produktdiversifikation oder zur Stärkung der Marktdurchdringung in Anspruch genommen. Zur Vorbereitung eines Börsengangs ist eine Brückenfinanzierung nötig, die häufig von Eigenkapitalgebern bereitgestellt wird.

    Besondere Anlässe: Fremdfinanzierte Unternehmensübernahmen durch das Management (MBO, MBI); Finanzierung der Unternehmensnachfolge, -restrukturierung und -sanierung.

    HRP Aktuell - Mezzanine - Beschreibung | HRP Aktuell - Eigenkapital - Fremdkapital


    Heydt, Reims & Partner GmbH & Co. KG - kurz: HRP
    Forderungs- und Finanzierungsmanagement

    Carl-Zeiss-Straße 2
    63755 Alzenau
    Fon: 06023 | 94776-0
    Email info@hrp.info

    Forderungs- und Finanzierungsmanagement

    Sie möchten ein Angebot, dann klicken Sie bitte hier: 

    Sie können auch per Skype mit uns in Kontakt treten:  



      So erreichen Sie uns:

      +49 (0) 6023 | 94776-0

       eMail-Kontakt/Call-Back | 



      Anzeigen

      Kreditversicherung
      öffentliche-rechtliche 
      Auftraggeber jetzt möglich 

      Sie haben Interesse, bitte sprechen Sie
      uns an.


      Werbung

      HRP Werbebanner


      News

      BFM - Branchenzahlen erstes Halbjahr 2016

      Weiterlesen

      Die Forderungsausfallversicherung Modula Export ist speziell auf Ihre Bedürfnisse als exportierendes Unternehmen ausgerichtet.

      Weiterlesen

      ProNummus ist Dienstleister im FinTec Bereich. Die angebotenen Lösungen sind auf Cloudtechnologie basierend. Mit den SaaS - Applikationen ist die...

      Weiterlesen

      Eine Studie der KfW.

      Weiterlesen

      Zahlungsverhalten öffentlicher Auftraggeber ist schlecht

      Euler Hermes bietet erstmals Schutz bei offenen Forderungen gegen die öffentliche Hand ...

      Weiterlesen

      Umsatz stabil bei € 1.301 Mio., unter Annahme gleichbleibender Wechselkurse und Geschäftsbereiche (ohne Bürgel)

      Weiterlesen

      NEWS Archiv


      Länderratings


      Zinsübersicht